SVR steht vor Großprojekten 

Steigende Mitgliederzahlen, eine Baustelle vor der Haustüre und ein Großprojekt im Blick. Bei der Jahreshauptversammlung des Sportvereins Rindelbach kamen einige interessante Themen auf den Tisch. 

 

Ellwangen-Rindelbach. Vorsitzender Wolfgang Kuhn blickte aufs vergangene Vereinsjahr zurück. Mit Jugendzeltlager (das der SV schon zum 30. Mal veranstaltet), Hobbyfußballturnier und der Ausrichtung des Leichathletikabendsportfestes und des Familiensporttags „haben die Mitglieder des SV mit vielen Erfolgen und Spaß ein bewegtes Sportjahr gestaltet“, so Kuhn. Erfreut berichtete Kuhn von einer Mitgliederzunahme um 34 Mitglieder auf nunmehr 757.
Problematisch wird für den SV die Durchführung des Maibaumfestes. Denn durch die Umgestaltung der Straßenführung im Jagsttal und der Baumaßnahmen an der Unterführung, direkt am Sportgelände, ist noch unklar, wo das Fest stattfinden kann.
Ein zweites Großprojekt wird den SV 2010 beschäftigen: das „Spiel ohne Grenzen“. Die eigens dafür gebildete Abteilung um Abteilungsleiter Steffen Schlosser gab einen Ausblick auf den Planungsstand. Über das Pfingswochenende, 21. bis 24. Mai, werden die bunten Sport- und Gaudispiele in Rindelbach zu Gast sein und mit ihnen rund 16 Mannschaften aus dem ganzen süddeutschen Raum, aus Österreich und der Schweiz. Gemeinsam wollen dann die Rindelbacher Vereine, SV, Musikverein, Reit- und Fahrverein, Liederkranz und Jagsttalgullys, ihren Gästen tolle Tage bieten.
Kuhn zeigte sich erleichtert, dass die vakanten Stellen der Abteilungsleitungen Tennis und Turnen wieder besetzt werden konnten. Für die Tennisabteilung zeichnet sich fortan Peter Raubach verantwortlich, Gerhard Fuchs leitet die Turnabteilung. Kassiererin Stephanie Arbter wurde nach ihrem Bericht entlastet. Die neuen Abteilungsleiter und Tennis-Jugendleiter Dirk-Michael Wagner wurden in ihren Ämtern bestätigt. Zudem wurden der stellvertretende Vorsitzende Gerhard Preker und Schriftführerin Jutta Ortenberg auf weitere zwei Jahre gewählt.
Nach dem Erwerb eines Rasentraktors wird sich künftig Joachim Arbter um die Pflege der Sportplätze kümmern. Wolfgang Kuhn bedankte sich vor der Versammlung außerdem bei Josef Mack, der nach über 20 Jahren als aktiver Fußballschiedsrichter die Pfeife an den Nagel hängen wird.

Einige besondere Ehrungen auf der Tagesordnung
Der Turngau Ostwürttemberg ehrte Silvia Unden, Iris Kuhn und Rita Feil mit der Gauehrennadel in Bronze. Die Ehrennadel des DTB in Bronze erhielten Gerlinde Bacaci, Jutta Hilsenbek, Nicole Arbter, Sabine Hilsenbek, Helga Niklas und Eva Winter. Mit dem Gauehrenbrief in Silber wurden Hilde Sperber und Margot Wagner ausgezeichnet.
Vereinsehrungen für 20 Jahre Mitgliedschaft: Raimond Fehling, Jutta Hilsenbek, Herta Kucher, Petra Kucher, Richard Kucher, Richard Kucher jun., Eva-Maria Ladenburger, Georg Ladenburger, Andreas Maier, Christian Schmid und Dennis Visser. Für 30 Jahre: Gudrun Kloß, Maria Lenz, Margot Ott, Margarete Schmid, Sandra Spang und Tanja Sulz. Für 40 Jahre: Martin Brenner, Ursula Helmle, Johannes Köder, Josef Schmid, Margot Wagner und Gertrud Weishaar.